Als unabhängige Institution beraten wir die Familie Strascheg ganzheitlich bei ihren Anlageentscheidungen.

Mit dem Ziel der Diversifikation ist das verwaltete Portfolio der EXTOREL breit aufgestellt und umfasst nahezu alle Assetklassen. 

EXTOREL ist an mehr als zwanzig Unternehmen aus verschiedenen Branchen beteiligt. Ein Fokus liegt dabei auf B2B-Geschäftsmodellen im Elektronik-, Laser- und Halbleitersektoren, Informations- und Webtechnologien sowie Neuen Medien und dem Cleantech-Umfeld. Die Portfoliounternehmen zeichnen sich durch überaus engagierte und dynamische Managementteams aus, die innovative Ideen und Produkte hervorbringen. Um das Portfolio auszubauen, ist EXTOREL stets auf der Suche nach weiteren Beteiligungsmöglichkeiten, die neue Marktsegmente erschließen können und ein hohes Wachstumspotenzial bieten. 

In ihren Unternehmensbeteiligungen tritt EXTOREL als Minderheits-investor auf und sieht sich in der Rolle eines Finanzinvestors. Dennoch kann das Unternehmen von der Expertise und dem Investoren- und Geschäftsnetzwerk der Familie Strascheg profitieren. Die initiale Investmentsumme durch EXTOREL liegt typischerweise zwischen 500.000€ und 3.000.000€ mit der Absicht das Unternehmen langfristig zu begleiten und sich auch an zukünftigen Finanzierungsrunden aktiv zu beteiligen. Regional liegt der Fokus auf dem deutschsprachigen Raum und  Beteiligungen sind grundsätzlich in allen Branchen möglich. 

 
UNTERNEHMENS-
BETEILIGUNGEN

Im Bereich der Private Equity Fondsinvestments gilt EXTORELs Interesse unternehmerisch erfahrenen, erstklassigen Venture Capital- und Private Equity-Fondsmanagern. Bereits seit 1997 investiert EXTOREL in eine ausgewogene Mischung geschlossener Fonds in den Bereichen Private Equity / Private Debt, Venture Capital, Infrastructure, Real Assets u.v.m.  Diese decken zahlreiche Branchen, Regionen und Entwicklungsphasen ab und zeichnen sich durch die erfolgreiche Umsetzung einer klar fokussierten Investitionsstrategie aus. Bei der sorgfältigen Auswahl der einzelnen Zielfonds wird nach strengen Qualitätskriterien wie Zusammensetzung des Managementteams, Ergebnisse bisher gemanagter Fonds, Konditionen und Struktur des Fondsvehikels  selektiert. Nur etwa vier Prozent aller Zielfonds überstehen den Due-Diligence-Prozess, mit dem wir Vergangenheit, Gegenwart und Zukunftschancen von potenziellen Zielfonds prüfen. Das EXTOREL-Team verfügt hierfür über eine sehr hohe Marktkenntnis, ein umfangreiches Netzwerk und erstklassige Beziehungen.

PRIVATE MARKET FONDS
 
LIQUIDE WERTANLAGEN

Die Anlagestrategie im liquiden Bereich folgt einem Multi-Manager-Ansatz, bei dem wir mit einer kontinuierlich optimierten Auswahl an Anlagespezialisten aus dem In- und Ausland zusammenarbeiten. Unser Ziel ist eine breite Diversifizierung des Familienvermögens nach Anlageklassen, Regionen, Anlagestilen und Managern in Abhängigkeit vom Umfeld der Finanzmärkte. Die Anlageentscheidungen treffen wir auf Basis streng disziplinierter Anlageverfahren, die auch steuerliche Aspekte berücksichtigt. Diese gelten für die Analyse der Märkte, Auswahl der Werte, die Zusammenstellung der Portfolios und die Risikosteuerung.