Sie sind hier: Home > Stiftungen > Renate und Falk Strascheg Stiftung
Als Pdf ausgebenDiese Seite drucken

Renate und Falk Strascheg Stiftung

Renate und Falk Strascheg Stiftung

Wissen schaffen
Ein großes Anliegen von Falk F. Strascheg ist es, den Fachbereich „Unternehmertum“ in deutschen Hochschulen zu etablieren. Im November 2007 wurde das „Strascheg Institute for Innovation and Entrepreneurship“ (SIIE) an der European Business School eröffnet. Die Stiftung fördert das Institut bei seiner praxisorientierten Forschung, Lehre und Weiterbildung in den Kernthemenfeldern Innovationsmanagement und Entrepreneurship sowie im Projektmanagement und Controlling. Mit Unterstützung der Stiftung soll das SIIE innerhalb von fünf Jahren national führend und international anerkannt sein. Weitere Informationen unter: www.ebs-siie.de

Zukunft gestalten
Ein weiterer Schwerpunkt ist die vorbeugende, helfende und heilende Tätigkeit auf allen Gebieten der sozialen Arbeit: Förderung der Jugend- und Altenhilfe, des Gesundheitswesens und von mildtätigen Zwecken.

Das soziale Engagement des Ehepaars Strascheg konzentriert sich auf die Jugendförderung und die Unterstützung älterer Mitmenschen. Ziel ist die Annäherung – unabhängig von der Nationalität, sozialem Stand oder ethnischer Zugehörigkeit. Die Stiftung fördert unter anderem einen Verlag, der Grundschüler spielerisch zum unternehmerischen Denken hinführt. Im Rahmen eines weiteren Projekts wurde einer „Brennpunkt-Schule“ im Münchner Hasenbergl durch finanzielle Zuwendungen geholfen.

Kultur pflegen
Das dritte Stiftungsziel ist die Unterstützung kultureller Zwecke: die Förderung von Kunst und Kulturwerten sowie die Denkmalpflege. Renate Strascheg will erreichen, dass historische Substanzen erhalten bleiben, Kulturdenkmäler restauriert und der Öffentlichkeit zugängig gemacht werden. Darüber hinaus werden Kunstgegenstände für Museen erworben und ausgestellt.
Ausgewählte Projekte der Kunstförderung Renate und Falk Strascheg Stiftung